Wahnsinn, wie die Zeit verfliegt. Ehe man sich versieht, ist schon wieder Jahresende.

Daher möchten wir kurz einen Moment innehalten und die diesjährige Herbstsaison Revue passieren lassen. Für die Rock’n’Roll emotions ging es turbulent zu: Unsere Tanzpaare traten wieder bei einigen Breitensportwettbewerben und Sportturnieren an.

 

Starten möchten wir mit einer kleinen Zusammenfassung aus dem Turniersport:

Jeder, der unseren Sport etwas besser kennt weiß, dass im Rock’n’Roll die neue Saison jeweils im Herbst beginnt. Für unser Turnierpaar Nicole & Sven stand also der Start der Saison 19/20 vor der Türe.

Das erste Turnier führte die beiden direkt ins 450km entfernte Amberg. Trotz einer langen und ermüdenden Anreise konnten sich Nicole & Sven ins Finale tanzen. Dort präsentierten sie dann souverän ihre Fußtechnik und eine saubere Akrobatikrunde. Mit einem unglaublichen 4. Platz war der Saisonstart perfekt gelungen!

Aber die Konkurrenz schläft nicht. Bei den nächsten beiden Turnieren lief es dann nicht ganz so rund.
Beim zweiten Turnier in Ostfildern schlich sich leider ein Akrobatikfehler in die Vorrunde ein. Daher mussten Nicole & Sven in diesem Fall mit dem letzten Platz vorliebnehmen. Aber aufgeben – gibt’s nicht.

Das letzte Sportturnier diesen Herbst waren die alljährlichen Herbstmeisterschaften in Böblingen.
Unser B-Klasse Paar gab noch einmal alles! Mit einer sehr guten Vorrunde verpassten die beiden um nur einen Punkt ganz knapp den Einzug ins Finale! Schade, aber im Frühjahr geht es weiter!

Aber unser Verein hat ja nicht nur unser Turnierpaar zu bieten. Viele unserer Kinder und Erwachsenen sind im Hobbybereich aktiv und tanzen auch gerne bei Breitensportwettbewerben mit.

 

Kommen wir nun also zu unseren Breitensportlern:

Begonnen hat der Herbst für unsere Hobbypaare beim Breitensportwettbewerb in Zell am Harmersbachtal.
In der Schüler 1 Startklasse traten gleich drei unserer Paare an. Mit ihrer Power-Leistung konnten sich Anna-Lina und Tim auf den 3. Platz tanzen! Emma & Michael verpassten mit einem 4. Platz nur knapp das Podest. Frieda und Merlin nehmen einen guten 8. Platz mit nach Hause.

Auch bei den Junioren 1 und den Erwachsenen gab es zwei Pokale für unseren Verein. Jacci & Laura holten Platz 2, Miriam & Steffen ertanzten Platz 3.

Das zweite Turnier für unsere Hobbypaare war unser eigener Breitensportwettbewerb – der Dreisam-Pokal 2019 (Hierzu gibt es auch noch einen seperaten Artikel auf unserer Homepahe). Durch das “Heimspiel” waren viele unserer Tänzer/innen noch aufgeregter als sonst. Viele Familienmitglieder und Freunde kamen zum Zuschauen und Anfeuern.

Bei den Schülern 1 lief es ähnlich wie in Zell. Anna-Lina und Tim holten erneut Bronze, wohingegen Emma & Michael mit einem 4. Platz erneut das Treppechen knapp verfehlten. Frieda und Merlin belegten Platz 6.
Für die Startklasse Schüler 2 gingen zwei unserer Paare an den Start. Mit einer guten Leistung konnten Lara & Jan einen Bronze-Pokal holen. Herzlichen Glückwunsch! Unsere Zwillinge Wassilisa & Anna konnten einen guten 6. Platz mit nach Hause nehmen.
Das war aber noch nicht alles. Drei unserer Erwachsenen-Paare versuchten ebenfalls ihr Glück. Schlussendlich belegten wir in der Erwachsenenklasse die Plätze 4, 5 und 6.

Der Dreisam-Pokal 2019 war ein rundum gelungener Wettbewerb und schreit nach Wiederholung! Einen ausführlichen Artikel dazu könnt ihr hier lesen.

Zum Abschluss des Herbstes kamen 4 unserer Hobbypaare noch mit nach Böblingen um beim Twisting-Grizzlies-Cup anzutreten.

Wie könnte es anders sein – Bei den Schülern 1 landeten Emma & Michael schon wieder (das dritte Mal!) auf Platz 4. Aber die beiden sind weiterhin motiviert und möchten nächsten Frühling alles geben! Anna-Lina und Tim tanzten sich an diesem Tag auf Platz 6.
Unser Schüler 2 Paar Lara & Jan konnte sich bei extrem starker Konkurrenz ins Finale tanzen und belegten dort letzendlich den 7. Platz.
Unsere Erwachsenen Kati & Maxim lieferten ebenfalls eine souveräne Leistung ab und wurden dafür mit einer Bronze-Medaille belohnt.

Was ein Herbst! Wir sind stolz auf alle Tanzpaare und können es kaum erwarten, im Frühjahr wieder loszulegen. Denn wir sind immer “ready to rock”!